Studium oder Weltreise?

16. November 2016 | Mittwoch | 19:20

Ich hab noch anderthalb Jahre. Anderthalb Jahre, bevor ich meinen momentanen Lebensabschnitt hinter mich lasse und hinein in eine ungewisse Zukunft trete. Doch was erwarte ich von dieser Zukunft? Will ich unweigerlich erneut die Schulbank drücken? Oder erst einmal eine Pause machen? Vielleicht ein Jahr ins Ausland? Doch wohin? Amerika? Vielleicht USA? Oder doch nach Australien? Aber ist das nicht zu gewöhnlich?

Ich habe es schon immer gehasst zu sein wie alle anderen. Ich wollte mich immer abheben, meinen eigenen Fußabdruck für die Nachwelt hinterlassen. Etwas besonderes sein.

Selbstverständlich, ich könnte mich nach meinem Abi in ein Studium stürzen, Tag ein Tag aus zur Uni fahren, in Vorlesungen sitzen und einen Plan für meine Zukunft haben. Ich könnte mich nach dem Studium für einen gut bezahlten Job bewerben, dort die Liebe meines Lebens treffen, heiraten, Kinder bekommen und letztendlich in Rente gehen, um nach weiteren zehn bis zwanzig Jahren zu sterben.

Doch will ich das? Will ich solch ein durchstrukturiertes, bis ins kleinste Detail geplante Leben führen? Solch ein ’normales‘ Leben?

Nein.

Was bleibt also?

Das Ausland. Raus aus der Heimat, raus aus der Komfortzone und rein in unbekannte Gewässer.

Ich war eigentlich nie der Mensch, der gerne reiste oder auch nur ansatzweise ins Ausland wollte. Nie hatte ich den Drang neue Kulturen kennenzulernen. Und vor allem war ich noch nie ein Ass in Englisch, wodurch sich die Kommunikation im Ausland doch als recht schwer erweist. Doch lassen wir all das mal außen vor und betrachten lediglich den Fakt, dass ein Jahr im Ausland ein unglaubliche und vor allem einzigartige Erfahrung für einen ist. Zusätzlich wäre es eine unglaublich Herausforderung für mich, mich in unbekannter Gegend zurecht zu finden, wo ich nicht gerade zu den selbstbewusstesten und offensten Menschen gehöre.

Halten wir also fest, dass so eine Person wie ich im Prinzip nie auch nur auf den Gedanken kommen würde, ein Jahr im Ausland zu verbringen. Und dennoch spiele ich mit dem Gedanken. Doch vielleicht gerade deswegen?

Die Frage, die sich einem dabei jedoch stellt: wohin? Nur ein Land? Ein ganzer Kontinent? Oder doch die gesamte Welt?

Schwer zu beantworten ohne sich jemals damit befasst zu haben. Da das Interessante am Reisen eigentlich die unterschiedlichen Kulturen sind, käme lediglich ein Land nicht in Frage. Doch eine gesamte Weltreise wäre wiederum zu hoch gegriffen…

Es bleibt also nur noch eine individuelle Anfertigung meinerseits der Länder, dessen Kulturen mich interessieren.

Doch wo soll man da anfangen und wo aufhören? 194 Länder und nur zwölf Monate Zeit…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s